Neujahrsgruß 2016 | von Marcel Redling

„Ich will euch trösten, wie einen seine Mutter tröstet.“, so lautet die Jahreslosung für das vor uns liegende Jahr 2016, dieses Mal aus dem Buch Jesaja 66,13.

 

Ein ergreifendes Bild, das der Prophet dem Volk Israel vermittelt.

Wenn ich über diesen Vers nachdenke, dann tauchen vor meinem inneren Auge Bilder aus meiner eigenen Kindheit auf. Ob ich gestürzt war, Angst hatte oder etwas schief gelaufen war, in Mamas Armen verflog aller Kummer in kürzester Zeit. 

 

Aus Kriegsberichten geht immer wieder hervor, das etwa Soldaten die verwundet wurden, oft verzweifelt nach ihrer Mutter schrien. Warum ist das wohl so? Ich denke, darüber muss man nicht lange nachdenken – denn niemand tröstet so, wie eine Mutter einen tröstet. Mütter schenken Wärme, Geborgenheit und Liebe schlechthin. Mit genau diesem Bild stellt sich Gott seinem Volk, als einen Gott vor, der für uns ist und sich um uns wie eine Mutter kümmern will. 

 

Wer weiß, was das vor uns liegende Jahr bringen wird? Gutes oder schlechtes? Freude, oder auch Leid und Zeiten der Ungewissheit? Wer weiß das schon. Doch eins steht fest. Gott ist da! Auch 2016. Wie eine Mutter möchte er uns in seine liebevollen Arme schließen und uns Sicherheit und Geborgenheit schenken. Er möchte uns trösten und aufrichten. Bei ihm finden wir Hoffnung und Freude. Wenn meine Mutter mich in den Arm schloss, war der Schmerz schnell vergessen.

Alles war wieder in Ordnung. In gleicher Weise dürfen wir uns in Gottes Arme flüchten, in der Zuversicht, dass uns nichts und niemand von seiner Liebe trennen kann, so wie es Paulus einmal im Römerbrief zum Ausdruck bringt, wenn er schreibt: „Ja, ich bin überzeugt, dass weder Tod noch Leben, weder Engel noch ´unsichtbare` Mächte, weder Gegenwärtiges noch Zukünftiges, noch ´gottfeindliche` Kräfte, weder Hohes noch Tiefes, noch sonst irgendetwas in der ganzen Schöpfung uns je von der Liebe Gottes trennen kann, die uns geschenkt ist in Jesus Christus, unserem Herrn.“ Römer 8,38-39

 

In diesem Sinne wünsche ich uns allen Gottes Reichen Segen und ein frohes neues Jahr 2016.

 

Euer Marcel

 

 

 

 

Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Gebetsabend

 

Alle zwei Wochen findet Donnerstag

um 19.00 Uhr der Gebetsabend

in der Gemeinde statt

Gottesdienst

 

Jeden Sonntag um 10.15 Uhr

Kindergottesdienst

 

Jeden Sonntag, parallel zum

Gottesdienst für 1 bis 3-jährige 

und für 4 bis 10-jährige

Hauskreise

 

Gemeinsamer Austausch in Kleingruppen.

Regelmäßig unter der Woche in Darmstadt, Ober-Ramstadt und Groß-Umstadt

Kids Club

 

Jeden Freitag von 16-18 Uhr für Kinder von 3-11 Jahren. Lustige Spiele, Snacks, spannende Geschichten und viel Spaß.

Cafe der Kulturen

 

Zeit der Gemeinschaft und Begegnung. JEDER ist herzlich Willkommen! Jeden Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr

Jugend Gottesdienst

 

Jeden 2. Samstag im Monat treffen sich Jugendliche von 12-18 Jahren um 19.30 Uhr in der Gemeinde

Frauen Gebetskreis &

Frauen Frühstück

 

Angebote zum Austausch und

Gemeinschaft für Frauen.

© by Ecclesia Darmstadt OV